WBW Butzweilerhof

WBW Butzweilerhof

Es gibt Orte, die einen Mythos entwickeln können, wenn sie in einen neuen Kontext gesetzt werden. Der Butzweilerhof als erster Kölner Zivilflughafen aus den Anfangstagen der Luftfahrt hat dieses Potential.
Das hier geplante Wohn- und Gewerbegebiet übernimmt die Aufgabe, die schon bestehenden, heterogenen Neubauareale und die historische Atmosphäre des denkmalgeschützten Flughafengeländes sinnvoll zusammenzuführen. Die städtebauliche Anordnung der Wohngebäude reagiert auf ihre Umgebung mit einer introvertierten Haltung zu den Gewerbeflächen hin. Die Außenkanten werden durch eine aufgelöste Riegelbebauung unterstrichen, die im inneren des Gebiets von kleinteiligen Punkthausstrukturen aufgelöst wird. Durch die Reaktion auf die Umgebung und den inneren Bereich ergeben sich vier unterschiedliche Wohntypologien die das Gebiet bespielen - den Nordriegel, die seitlichen Einfassungen, den Südriegel und die Punkthäuser im Zentrum. Es entsteht eine städtebauliche Einheit mit einem höchstmöglichen Grad an Anpassungsfähigkeit.

Leistungsphasen nach HOAI
Diashow