WBW Karlsruhe

WBW Karlsruhe

Aufgabe des Wettbewerbes war die Entwicklung einer „Corporate Architecture“ mit hohem Identifikations- und Repräsentationsfaktor für ein aufstrebendes Software-Unternehmen in einem architektonisch Anspruchsvollen Umfeld. Unter dem Titel „Die Gläserne Softwarefabrik“ entstand ein Entwurf mit einer nach Außen klar ablesbaren Firmenphilosophie. Hoch flexible Grundrisse gewährleisten eine rentablen Fremdvermietung und die Unterbringung von Partnerfirmen unter einem Dach. Die Anforderungen an die Gestaltung und Zukunftsfähigkeit der Gesamtkonzeption wurde unter Berücksichtigung einer hohen Kosteneffizienz entwickelt.

Leistungsphasen nach HOAI Projektphasen: 1-2, abgeschlossen 2013 - 2. Platz
Diashow